Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

ZWISCHEN HÖHEN­BESCHRÄNKUNG UND URBANEM POTENZIAL - BENJAMIN WARDEMANN IM TALK MIT DEM IMMOBILIEN­MANAGER

Die Unternehmerrunde Köln Wohnen, organisiert von Roswitha Loibl, aktuell im Immobilienmanager nachzulesen, hat die größte Herausforderung und Aufgabe, vor der Köln steht, auf den Punkt gebracht: „Stadt und Immobilienbranche müssen an einem Strang ziehen.“. Und hier fügt Metropol-Geschäftsführer Benjamin Wardemann ausdrücklich noch hinzu: „Endlich, unbedingt, schnellstmöglich.“

Darin ist sich die Runde einig:

  • Klaus Küppers, Niederlassungsleiter Köln, Pandion
  • Matthias Wirtz, Leiter Research bei KSK Immobilien
  • Michael Buchholz, Leiter Aurelis Region West und Geschäftsführer Aurelis

Schon allein die Tatsache, dass immer wieder Zahlen im Raum stehen, die für Verwirrung sorgen: tausende Wohnungen im Bauüberhang, tausende Wohnungen noch gar nicht begonnen. Im IM-Talk fragt Wardemann – vielleicht etwas ironisch, aber doch völlig ernst: „Wer bevorratet denn Grundstücke?“. Zustimmung dafür in der Runde. Aber es hilft ja alles nichts: Wenn nicht Köln – welche Stadt und Region sollte dann überhaupt noch Potenzial haben? Von Mangel an Möglichkeiten in unserer Rheinmetropole kann doch keine Rede sein:

  • Zusammenarbeit -> nicht noch „höheren Abstimmungsbedarf durch mehr Schnittstellen“, wie Michael Buchholz zu Recht befürchtet; das Wohnungsbauforum ist ein Anfang, hier ist allerdings noch viel Platz nach oben,
  • genauso wie beim städtischen Höhenkonzept -> muss schlicht und einfach erweitert werden; Matthias Wirtz pflichtet ausdrücklich bei: „Es gibt viel Nachverdichtungspotenzial, die Stadt verträgt mehr als nur drei Geschosse.“
  • Mülheim und Kalk -> nur zwei Beispiele für bislang oft unterschätzte Stadtviertel, dabei mit großem Potenzial – ebenso wie Ehrenfeld Widdersdorfer Straße/Melatengürtel bis Technologiepark. Klaus Küppers spricht von „qualitätsvoller urbaner Mischnutzung“. Ja genau!

Spannende Runde also zu einem spannenden, vor allem drängenden Thema: Köln als Wohn- und Lebensraum, als Wirtschaftsstandort zu erhalten bzw. weiter zu entwickeln, ist eine vorrangige Aufgabe von Immobilienexperten – gemeinsam mit der Stadt. Metropol als langjähriger Bestandshalter und Immobilienentwickler wird sich wie auch alle Partner hier – dafür mit ganzer Kraft einsetzen.

Das volltändige Interview mit den Experten in der aktuellen IM-Ausgabe 08/2021 (Kölner Edition).

ÜBER METROPOL

Metropol plant, baut und verwaltet Immobilien mit nachhaltiger Perspektive. Als Bestandshalter übernehmen wir für unsere Projekte dauerhaft Verantwortung. Wir kennen die Chancen und Möglichkeit in unserer Heimatstadt Köln und den Nachbarregionen – für Büro-, Handels- und Wohnimmobilien.

Metropol schafft digitale Strukturen und Prozesse für Projektentwicklung, Vermietung und Verwaltung. Alles konsequent am Mieter orientiert. Dabei gehen wir verantwortungsvoll mit Ressourcen und Menschen um. Persönliche Motivation und Identifikation mit den Aufgaben prägen das Unternehmen. Unsere Werte und langjährige Partnerschaften machen Metropol damit zu einem attraktiven Arbeitgeber und Vermieter.

SHARE THIS!

PRESSE­KONTAKT

Dr. Petra Zahrt
Zahrts Media Public Relations
Mobil: 0162 - 7925 425
E-Mail: pzahrt@zahrts.de

Zurück

© 2021 Metropol Immobiliengruppe   Datenschutzeinstellungen ändern Datenschutz Impressum

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Bitte wählen Sie aus und klicken Sie auf akzeptieren.

Einige der Cookies sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button “Auswahl akzeptieren” speichern.